Der Bestatter ist nach wie vor ein wichtiger Ansprechpartner vor Ort für eine Beisetzung im FriedWald

FriedWald Buxtehude

Am südlichen Rand des Alten Landes

Aufmerksame Wanderer stoßen im FriedWald auf eine Anzahl stein- und bronzezeitlicher Hügelgräber und etwa 3000 Jahre alte Grabstätten.

Nah bei der Stadt Buxtehude gelegen. In der unmittelbaren Nachbarschaft zum größten und berühmtesten Obstanbaugebiet Europas, dem Alten Land. Am Rande der Elbmarschen, liegt der Friedwald Buxtehude im Neukloster Forst. Auf dem Rücken der Stader Geest.

Auch christliche Symbole sind im FriedWald Buxtehude vertreten:
In unmittelbarer Nähe zum FriedWald-Parkplatz befindet sich ein ökumenisch geweihtes Holzkreuz.
Eine Sitzgelegenheit vor dem Kreuz lädt zum Ausruhen ein.

Rettungspunkt im FriedWald Buxtehude: STD-110
(WGS_Länge: 9.636.514 / WGS_Breite: 53.479.677)
Bemerkung: Pfingstmarktparkplatz an der B 73

Ein Rettungspunkt ist eine definierte Anfahrtstelle für Rettungsfahrzeuge außerhalb von Ortschaften, vorwiegend in Waldgebieten. Sie wurden eingeführt, um Rettungsfahrzeuge schneller an den richtigen Ort zu leiten.

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese verwenden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.